Archiv

Hier finden Sie Informationen zu den vergangenen Tagen der Bustouristik.

Der 39. „Tag der Bustouristik“ am 11. Januar 2021

Starthilfe zum Re-Start

Live aus der Mercator-Halle in Duisburg lieferten Experten und Politiker Beiträge zum Re-Start der Branche. Erstmals wurde die Fachtagung per YouTube ausgestrahlt. Über 250 Teilnehmer aus der Bus- und Gruppentouristik und deren Geschäftspartner sowie namhafte Verbände, die Politik und Wissenschaft nutzten den Erfahrungsaustausch und die Tools, um Fragen und „Zwischenrufe“ einzubringen und sich an Umfragen zu aktuellen Thesen zu beteiligen.

Echte „Starthilfe zum Re-Start“ zu Beginn des neuen Tourismus- und Wahljahres.

Gastgeber

Der 38. „Tag der Bustouristik“ am 18. November 2019

Klimaschutz – Bus behauptet Pole Position

Wissenschaftler und Experten analysierten am 18. November 2019 in Augsburg die Wechselwirkung von Klimaschutz und Bustouristik. Über 190 Entscheider aus Touristik und Verkehrswesen nahmen an dem Branchenforum teil, das mit einem originellen touristischen Rahmenprogramm und einem Pressefrühstück im VIP Reisebus komplettiert wurde. In einer wissenschaftlichen Faktenanalyse wurden der Dieselmotor und alternative Technologien, wie Wasserstoff, Hybride und Elektromobilität untersucht. Die Redner beleuchteten das Thema aus Perspektiven der Umweltpolitik, der Busunternehmer und der touristischen Wertschöpfungskette sowie innovativer Lösungen. Sie setzten sich offensiv mit den Rahmenbedingungen der Busreise und den notwendigen politischen Impulsen auseinander.

Downloads

Gastgeber

Der 37. „Tag der Bustouristik“ am 07. Januar 2019

Qualität – Uptrading lohnt sich

Von billig über preisbewusst zum Premium-Angebot. Bei rückläufigen Märkten kann man an der Preisschraube drehen. Im scharfen Wettbewerb mit ähnlichen Anbietern und stagnierenden Kundenzahlen stellt das kaum Umsatzwachstum in Aussicht. Bietet Uptrading, Aufwerten der Angebote, den Ausstieg aus der Preisspirale? Denn Premiummarken versprechen bessere Renditen.

Downloads

36. „Tag der Bustouristik“ am 08. Januar 2018

„Themenreisen Domäne der Bus- und Gruppentouristik?“

Reisekunden erwarten das Besondere: mehr als luxuriöse Hotels, kein Potpourri der Sehenswürdigkeiten, sondern die animierende Präsentation eines Themas, das die Zielgruppe fasziniert. Eine Fahrt in Raum und Zeit, die ganz anders ist als Erlebnis-, Städte- und Rundreisen. Vereine und fachliche Organisationen beanspruchen oft die Themenkompetenz, die solchen Reisen Exklusivität, Nachfrage und preisliche Spielräume geben. Wie überträgt man Begeisterung in kaufmännischen Erfolg?

Downloads

35. „Tag der Bustouristik“ am 09. Januar 2017

Märkte im Umbruch: Einreihen oder Überholen?
Herausforderungen und Chancen

Märkte und Rahmenbedingungen verändern sich rasant. Nicht nur Brexit und Terror­Angst erfordern, dass Kernziele und Ertragsquellen plötzlich neu bewertet werden. Neuer Wettbewerb in Domänen der Busunternehmen, wie durch Fernlinienanbieter im Mietomnibusgeschäft, alarmiert die Branche. Die imposanten Fahrgastzahlen im Fernlinienverkehr zeigen aber auch, welches Potential im Reisebus steckt. Der Austausch der Akteure ist dringend notwendig, denn oft verstellen Probleme der Gegenwart den Blick auf Herausforderungen und Chancen der Zukunft.

Downloads

Der 34. „Tag der Bustouristik“ am 11. Januar 2016

Preis und/oder Qualität im Wettbewerb ?

Diese spannende Frage untersucht der 34. Tag der Bustouristik am 11. Januar 2016 in Bochum. Unter der Schirmherrschaft des RDA Internationaler Bustouristik Verband e.V. stellt das Branchenforum Preis- und Qualitätsstrategien auf den Prüfstand. Bochum Marketing und Ruhr Tourismus sind Gastgeber des Branchen-Kick-off ins neue Jahr 2016.

Downloads

Der 33. „Tag der Bustouristik“ am 12. Januar 2015

Drehbuch Erlebnis Reise – Erfolg inszenieren

Über 300 Fachleute der Bus- und Gruppentouristik waren dem Ruf in die Autostadt gefolgt, um Drehbücher für die Inszenierung von Reiseerlebnissen zu schreiben. Dazu bot der Volkswagen Nutzfahrzeuge Pavillon die Kulisse, wo Otto-F. Wachs, Geschäftsführer der Autostadt GmbH, die Teilnehmer des Branchen-Kick-off in das neue Touristikjahr begrüßte, das bereits zum 5.Mal in der Autostadt über die Bühne ging.

Download

32. Tag der Bustouristik erfolgreich durchgeführt

Vertrieb optimieren: richtiger Mix entscheidet

Die drei Vertriebswege der Bustouristik: stationär, online und mobil standen am 25. November 2013 im Europa-Park in Rust auf dem Prüfstand des Tag der Bustouristik und im Fokus der 270 teilnehmenden Bustouristiker. Dazu hatten ausgewiesene Vertriebsprofis Expertenstatements abgegeben, die in einer Podiumsdiskussion unter Beteiligung des Plenums hinterfragt wurden.

Download

31. „Tag der Bustouristik`` am 07. Januar 2013

Relaunch für Image und Marke = gemeinsamer Erfolg

Das Interesse an Busreisen stagniert trotz des demografischen Faktors. Die Busbranche schöpft ihr Potential nicht aus. Das chronische Imageproblem ist nicht gelöst: die Vorbehalte der bedingten Ablehner – größer als die Stammzielgruppe – müssen endlich rational und emotional überwunden werden. Die Bahn und Reiseveranstalterkonzerne investieren mehrstellige Millionenbeträge in System- und Markenwerbung. Es ist Zeit zu handeln. Busreisen sind besser als ihr Ruf – aber leider nützt es (immer noch) nichts. „Trotz hervorragender Umwelt- und Sicherheitsbilanzen, spannender Eventfahrten, hochwertiger Studien- und Kulturreisen halten sich die Vorurteile gegen den Bus. Der Internationale Bustourismus Verband IBV hat eine Kampagne zur Imageförderung konzipiert. Dazu wollen wir mit Ihnen auf dem Tag der Bustouristikdiskutieren“ Richard Eberhardt, Präsident des IBV und RDA.

Download

30. Tag der Bustouristik 09. Januar 2012 in der Autostadt in Wolfsburg

Busreisen: Kein Auslaufmodell
Innovationen in der Bus- und Gruppentouristik !

Aktuelle Marktstudien beweisen: die Gesellschaftsreise mit dem Bus ist kein Auslaufmodell! Zusätzlich zu 5,6 Mio. „echten“ Busurlaubsreisen unternehmen 1,4 Mio. Flugreisende im Zielgebiet mehrtägige Bus-Rundreisen. Insgesamt 19,4 Mio. Urlaubsreisende, deren Hauptverkehrsmittel nicht der Bus war, nutzen ihn bei An- und Rückreise, Ausflügen, Transfers. Relax-Urlaub und Kultur, die moderne Art, Land und Leute zu entdecken.