40. Tag der Bustouristik 2022

Neuer TermIn

7. November 2022 um 10:00 Uhr

in Wiesbaden

Neue Normalität – zurück in die Zukunft

Start in die neue Touristiksaison und eine neue, andere Normalität der Busreise vor der Projektion auslaufender Pandemie und Krisen

Wie die Bus- und Gruppentouristik ihre bisherige Marktpräsenz in die Zukunft projizieren und Krisen trotzen kann untersucht eine branchenübergreifende Expertenrunde. Wegen Corona wurde der ursprüngliche Termin (im Januar) auf den 7.November 2022 verschoben. Der neue Termin erfreut sich einer regen Nachfrage. Thema, Programm und Inhalte sind brisant. Die attraktiven Locations der Tagung und des Get-together am Vortag bleiben unverändert. Der kollegiale Austausch zeigt Wege in die neue Normalität. Aktuelle Fragen und Thesen stehen auf der Agenda, wie

  • Touristboards: Die Bustouristik in den Recovery Programmen der Zielgebiete.
  • Wo sind Reisebusse wieder willkommen?
  • Perspektiven der Busunternehmer – welche Angebote ziehen nach der Krise?
  • Alternativen der Tourismuswirtschaft vor Ort für die Gruppentouristik.
  • Frisches Geld zur Finanzierung des Re-Starts.
  • Ukraine Krieg strahlt nicht nur auf Gruppenreisen nach Osteuropa und Zentralasien aus.
  • Online-Reisevertrieb und Reisebüros als Point of Sale der Busreisen.
  • Blick über den nationalen Tellerrand: Herausforderungen und Chancen in Europa.
  • Vincent Dewaele, BUSWORLD International fokussiert innovative Bustechnologie

Der 40.„Tag der Bustouristik“ ist auch ein Jubiläum, das wir im Kurhaus in Wiesbaden mit Ihnen feiern wollen. Freuen Sie sich auf spannende Inhalte in besonderer Atmosphäre – und das schon beim Get-together am Vortag.
Jetzt ist wichtig: gemeinsam in die Zukunft schauen, auf Erprobtem aufbauen und der Branche wieder Perspektiven aufzeigen – mithin zurück in die Zukunft. Schalten Sie sich in die Debatte ein – das Tagungsformat „Themen – Thesen – Zwischenrufe“ ist Ihre Plattform!

Der aktualisierte Programm-Einladungsflyer liegt in Kürze vor. Sie können sich bereits jetzt anmelden HIER
Ihre Teilnahme am „Tag der Bustouristik“ ist ohne Tagungsgebühren.

Neuer Termin

7. November 2022

Der 40. „Tag der Bustouristik“

Der Meeting-Point der Branche als Kick-off in die neue Touristiksaison und Benchmark mit welchen Angeboten und Innovationen die Branche und deren Partner künftig im Markt operieren. Experten, Brancheninsider, Busunternehmer und Gruppenreiseveranstalter stellen sich der aktuellen Situation und entwickeln Lösungen. Veranstalter und Gastgeber gehen davon aus, dass der große kollegiale Erfahrungsaustausch wieder im Präsenzformat abläuft.
Dr. Oliver Franz, Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent, wird in seiner Grußrede die Relevanz der Busreisegäste für die hessische Landeshauptstadt und vice versa deren Attraktivität für die Bustouristik aufzeigen. Karl-Reinhard Wissmüller, Vorsitzender des LHO Landesverband Hessischer Omnibusunternehmer schließt den Kreis zum 1.“Tag der Bustouristik“, dessen Schirmherrschaft der LHO innehatte.
Themen – Thesen – Zwischenrufe“ ist das Format der darauffolgenden Debatte. Experten beleuchten die neue Normalität aus verschiedenen Blickwinkeln:

 

Der Veranstalter weist darauf hin, dass während der Veranstaltung die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind. Weitere Details werden im Vorfeld der Veranstaltung, gemäß der dann gültigen Corona-Verordnungen bekanntgegeben.

Die Teilnahme ist für Fachleute ohne Gebühr.

Zielgruppen der Tagung: Bus- und Gruppenreiseveranstalter, deren Reisebüro- und Vertriebspartner sowie die Leistungsträger, Berater, Tourismuszentralen, Events, Bushersteller, Paketer, komplementäre Verkehrsträger, die Angebote mit Bus-leistungen komplettieren. Ebenso Politik, Behörden und Organisationen, die mit dem Thema und der Wirtschaftsförderung befasst sind – und natürlich die Presse.

Themen – Thesen – Zwischenrufe – das Format für eine spannende Debatte: Expert-Statements, Paneldiskussion mit dem Plenum, profilierte Moderation.

Pro & Contra: Protagonisten der fokussierten Thesen klären über Potentiale, Hintergründe und Sachzwänge auf. Brisante Punkte werden nicht ausgeklammert. Namhafte Wissenschaftler und Experten haben bereits zugesagt. Das Programm wird in Kürze bekanntgegeben.

Dialog: Die bei Konzeption der Tagung bereits eingebrachten Thesen, Szenarien und Hinweise wie z.B.: Analysen zu Kundenverhalten, Auswahl klimarelevanter Angebotsbestandteile, Auswirkungen des Fernlinienverkehrs, Wirkung verschiedener Modelle, Erkenntnisse des Mysteryshopping. Best Practices aus dem In- und Ausland, und der „Blick über den Tellerrand“ der spezifischen Branche versprechen eine spannende, zukunftsweisende Diskussion.

Interaktiv: Bitte reichen Sie weitere Vorschläge und Beiträge ein.

Konzeption und Tagungsleitung des „Tag der Bustouristik“: Dieter Gauf.

Touristisches Programm

Get-together

Sonntag, 6. November 2022
Führung durch die Ausstellungen „Jugendstil“ & „Ernst Wilhelm Nay, Retrospektive“ im Museum Wiesbaden oder
Stadtrundgang zu den Highlights von Wiesbaden.

Sonntagabend

Get-together in der Sektkellerei Henkell Freixenet.

Weitere Infos und Anmeldung zum Rahmenprogramm sowie Hotelreservierung
(attraktive Kontingente über Wiesbaden Congress & Marketing GmbH) können Sie abrufen
unter: www.wiesbaden.de/bustouristik

Der Veranstaltungsort

Wiesbaden_Kurhaus©Wiesbaden_Congress_&_Marketing_GmbH

Das Kurhaus Wiesbaden
Kurhausplatz 1
65189 Wiesbaden
Deutschland

www.wiesbaden.de/tourismus

Kurpark Wiesbaden