Thema und Inhalt:

30. Tag der Bustouristik 09. Januar 2012 in der Autostadt in Wolfsburg

Busreisen: Kein Auslaufmodell
Innovationen in der Bus- und Gruppentouristik !

Aktuelle Marktstudien beweisen: die Gesellschaftsreise mit dem Bus ist kein Auslaufmodell! Zusätzlich zu 5,6 Mio. „echten“ Busurlaubsreisen unternehmen 1,4 Mio. Flugreisende im Zielgebiet mehrtägige Bus-Rundreisen. Insgesamt 19,4 Mio. Urlaubsreisende, deren Hauptverkehrsmittel nicht der Bus war, nutzen ihn bei An- und Rückreise, Ausflügen, Transfers. Relax-Urlaub und Kultur, die moderne Art, Land und Leute zu entdecken.


Die Nachfrage im tradierten Markt stagniert trotz vielversprechender demographischer Faktoren. Mit neuartigen Methoden, Angeboten, Kombinationen und Variationen kann die Bus- und Gruppentouristik ihr angestammtes Publikum neu begeistern.

  • Pioniergeist wieder entdecken – mit Kombinierten Reisen in die Zukunft?
  • Relaunch Busreise in klassische Zielgebiete und Erschließung neuer Reiseländer.
  • Umdenken beim Tourismusmarketing: Tausend mittelständische Reiseveranstalter als flächendeckende Vertriebspartner für fast alle Länder.
  • Weg von der touristischen Monokultur. Busgesellschaftsreisen erschließen das Hinterland. Entzerrung von Massentourismus mit seinen Begleiterscheinungen.
  • Die neue Rolle der Paketer bei Kombinierten Reisen.
  • Die Vereinsreise in mehrstufigen kombinierten Angeboten.
  • Diversifikation in die Bustouristik. Konzerne entdecken diese Markt-Nische wieder.
  • Wie kann man „Knüller-Angeboten“ vom Supermarkt und Discounter begegnen?
  • Die kongeniale Partnerschaft von Bus- und Kreuzfahrtveranstaltern zwischen Rhein und Dnjepr und vom Nordkap bis Genua.
  • Kabotage : Türöffner für kombinierte Reisen. Eigener Bus im Zielgebiet?
  • Kombinierte Reisen : anspruchsvolle Urlauber erwarten Reisebusse auf Niveau „Made in Germany“ überall auf der Welt.
  • Tourismuspolitik: Förderung mittelständischer Strukturen, Handelsbräuche, Infrastruktur in Europa, Nordafrika, Nahost, etc.

Weitere Aspekte: Absicherung von Fernreisegeschäften, Fernlinienverkehr, Rolle der Bahn in Verkehr und Reiseveranstaltung, Kombi-Reisen nah und fern, neue Geschäftsmodelle, Netzwerke und Perspektiven für das Incoming.

Neue Regeln – neue Marktchancen!

Diese und weitere spannende Fragen untersucht der „Tag der Bustouristik“ 2012

30. „Tag der Bustouristik“ 09. Januar 2012 in der Autostadt in Wolfsburg
In der Autostadt erwartet Sie eine hervorragende Infrastruktur mit guten Gelegenheiten für Kollegengespräche und Erfahrungsaustausch mit den Referenten – vor, während und nach dem „Tag der Bustouristik“. Stimmen Sie sich schon am Vorabend beim Get-together auf das Branchen-Kick-Off 2012 ein.